Coronavirus Musikhilfe: 

Eine Unterstützung für die globale Musikgemeinschaft in einer noch nie dagewesenen Krise

In Zeiten großer Herausforderungen baut Musik uns auf. Aber gerade jetzt brauchen Tausende von kreativen Köpfen in der Musikbranche unsere Hilfe.

Während das Streaming den Künstler*innen natürlich weiterhin die Möglichkeit bietet, mit ihren Fans in Kontakt zu treten, sind viele andere Einnahmequellen durch diese Krise weggebrochen. Um einen Beitrag für die Musikgemeinschaft zu leisten, arbeiten wir aktuell mit einer wachsenden Zahl an Organisationen zusammen, um den Kreativen auf der ganzen Welt finanzielle Unterstützung bieten zu können.

Das Projekt „Coronavirus Musikhilfe“ wurde ins Leben gerufen, um die Bemühungen von Organisationen zu stärken, die sich darauf konzentrieren denen zu helfen, die am dringendsten Hilfe benötigen. Spotify hat an diese Organisationen gespendet und die über diese Seite eingegangenen Spenden auf den Cent genau verdoppelt – bis zu einem Gesamtbetrag von 10 Millionen US-Dollar. Auch wenn das Projekt die Grenze von bereits erreicht hat, kann über die Links unten weiter gespendet werden.

TEILNEHMENDE ORGANISATIONEN

Rechtliche Hinweise

Spotify hat sein Spendenziel erreicht und verdoppelt deshalb keine Spenden mehr, die über das Music Relief-Projekt eingehen. Es kann jedoch weiter an die auf dieser Website aufgelisteten gemeinnützigen Organisationen (die „Organisationen“) gespendet werden. Alle Spenden, die du tätigst, unterliegen den Bestimmungen der Webseiten der Organisationen. Spotify wird keine Belege für die von dir getätigten Spenden ausstellen – diese werden gegebenenfalls direkt von den Organisationen zur Verfügung gestellt. Wenn du auf das Logo der Organisation klickst, die du unterstützen möchtest, wirst du zu einer Webseite eines Drittanbieters weitergeleitet, auf der du spenden kannst. Alle Aktivitäten, die auf der Webseite eines Dritten erfolgen, unterliegen dessen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinie.